Rückschau auf die 69. Berlinale

10 intensive Tage auf der 69. Berlinale als Mitglied der Ökumenischen Jury sind für mich am Sonntag zu Ende gegangen; ich bin glücklich und dankbar, mit großartigen Jury-Kolleg_innen zusammengearbeitet zu haben und dass wir vier ganz besondere Filme mit den Awards der Ökumenischen Jury auszeichnen durften: „God Exists, Her Name Is Petrunya“ (Mazedonien 2019) von Teona Strugar Mitevska hat unseren Hauptpreis der Ökumenischen Jury erhalten. In der Sektion Panorama gewann das Drama „Buoyancy“ (Australien 2019) von Rodd Rathjen, eine lobende Erwähnung gab es für die Dokumentation „Midnight Traveler“ (USA 2019) von Hassan Fazili. In der Kategorie Forum wurde die Dokumentation „Erde“ (Österreich 2019) von Nikolaus Geyrhalter ausgezeichnet. Hier geht’s zur Pressemitteilung mit den ausführlichen Jury-Begründungen. Die Preisverleihung wurde live gestreamt und ist hier als Video abrufbar.

Presseschau

„Trotzdem glauben? Suche nach dem Menschlichen in kritischer Zeit“. Artikel auf feinschwarz.net von Dietmar Adler

„Kirche auf der Berlinale“. Interview für KIP (Privatsender in Baden-Württemberg) vom 10.02.2019

„Kirche steht im besten Fall mitten in der Welt“. Interview im Domradio vom 12.02.2019

„Die Ökumenische Jury der „Berlinale“: Ein Interview mit Anna Grebe“. Interview im FILMDIENST vom 15.02.2019

„Die Ökumenische Jury hat ihre Preise vergeben – Ein Interview mit Dr. Anna Grebe“. Interview im Domradio vom 16.02.2019

„Ecumenical Jury awards Berlin film prize for portrayal of struggle with religious tradition“. Artikel des World Council of Churches zur Verleihung der Ökumenischen Awards vom 18.02.2019.